Übergabe der Pastoralvereinbarung

Am Sonntag, 05.11.17 hat Prälat Andreas Kurte im Auftrag des Erzbischofs von Paderborn dem Pastoralverbund die Pastoralvereinbarung übergeben.
In der Pastoralvereinbarung – beschlossen von den Vertretern der Kirchengemeinde und dem Pastoralteam – sind Rahmen und Ziele für das kirchliche Handeln in den nächsten 5-10 Jahren schriftlich festgelegt, unter der Fragestellung:

  • Wie ist Leben aus dem Glauben morgen möglich?
  • Wie geht dann hier im ländlichen Raum „Kirchenentwicklung“?

Die Pastoralvereinbarung ist ein Instrument, um die vor uns liegenden Prozesse der Kirchenentwicklung transparent, verlässlich und partizipativ gestalten zu Logo PV Corveykönnen.

⇒ der Text der Pastoralvereinbarung zum Nachlesen und/oder Herunterladen

Der Text der Pastoralvereinbarung liegt ab 11.11.17 auch in den Kirchen des Pastoralverbundes als Broschüre zur Mitnahme aus.

Komm. Lass uns drüber sprechen

Geistliches Gespräch &
Sakrament der Versöhnung  am Samstagvormittag in St. Nikolai

 

Ab dem 30. September wird (zunächst bis zum Ende des Jahres) in der St.-Nikolai-Kirche an jedem Samstag zwischen 10.00 und 12.00 Uhr ein Priester für geistliche Gespräche und die Spendung des Sakramentes der Versöhnung (Beichte) zur Verfügung stehen. Ohne Voranmeldung kann man dort mit seinen Anliegen hinkommen.

Der Priester sitzt auf der rechten Seite zwischen Altar und Beichtstühlen. Nutzen Sie die Gelegenheit, um auf ein offenes Ohr zu treffen, um eine Frage oder einen Zweifel auszudrücken oder sich mit Gott zu versöhnen. Das Gespräch kann auf Wunsch in der Kirchenbank, in der Sakristei oder im Beichtstuhl stattfinden.

Um 12.00 Uhr findet zum Abschluss ein kurzes Mittagsgebet statt.

Herzliche Einladung zum Gespräch und zum Gebet!

Termine:

04.11.: mit Pastor Grunze                02.12.: mit Vikar Klur

11.11.: mit Pastor Nal                      09.12.: mit Pastor Grunze

18.11.: mit Vikar Klur                      16.12.: mit Vikar Klur

25.11.: mit Vikar Klur                      23.12.: mit Vikar Klur

Pfarrgemeinderatswahl 11. u. 12. November 2017

PGR Wahl 2017Am 11. und 12.11.17 werden in unserem Pastoralverbund in jeder Kirchengemeinde neue Pfarrgemeinderäte gewählt. Wahlberechtigt sind alle, die am Wahltag das 14. Lebensjahr vollendet haben. Bitte machen Sie von ihrem Wahlrecht Gebrauch. Gerade in den kommenden Jahren stehen erhebliche Veränderungen für die Kirchengemeinden in der Stadt Höxter an, bei denen gerade die Mitarbeit der PGRs von großer Bedeutung ist. Schwerpunkte der PGR-Arbeit in den nächsten werden neben den Aktivitäten in den Kirchengemeinden die Umsetzung der Pastoralvereinbarung sein. Die Pfarrgemeinderäte übernehmen dabei Verantwortung und leisten wertvolles Engagement. Die Stimmen, die sie bei der Wahl erhalten, stärken ihnen für diese Aufgabe den Rücken.

Mit der Neuwahl endet auch die Arbeit der bisherigen PGRs. Allen, die sich in der letzten Wahlperiode (seit 2013) in diesem wichtigen Gremium engagiert haben, sei herzlich gedankt.

⇒⇒ siehe auch: Gedanken zur PGR-Wahl von Dr. Rainer Hohmann

„Du führst mich hinaus ins Weite“ (Psalm 18)

Missio 2017

Missio 2017

Aufruf der deutschen Bischöfe zum Sonntag der Weltmission 2017

„Du führst mich hinaus ins Weite“ (Psalm 18)

lautet das Leitwort zum diesjährigen Sonntag der Weltmission,

den wir in Deutschland am 22. Oktober feiern.

Der Weltmissionssonntag lädt die Ortskirchen und die katholischen Christen weltweit dazu ein, voneinander zu lernen und miteinander den Reichtum des Glaubens zu teilen.

In diesem Jahr blicken wir nach Burkina Faso. „Wir sind Gottes Familie“, sagt die Kirche in dem westafrikanischen Land, das zu den zehn ärmsten Ländern der Welt gehört. Besondere Aufmerksamkeit wird dort auf die Ausbildung von ehrenamtlich arbeitenden Frauen und Männern gelegt, die als Katechistinnen und Katechisten das einfache Leben der Menschen teilen. Sie legen Zeugnis für den Glauben ab, geben Hoffnung und eröffnen Perspektiven für die, die sonst ohne Chance sind. Häufig unterstützen die Katechisten Mädchen und Frauen, die zwangsverheiratet, verstoßen oder misshandelt werden.

Die Kollekte am Sonntag der Weltmission ist die größte Solidaritätsaktion der Katholiken weltweit. Mit ihr werden die ärmsten Diözesen in ihrer seelsorglichen Arbeit unterstützt. „Auch heute“, so schreibt Papst Franziskus, „dürfen wir uns dieser Geste missionarischer kirchlicher Gemeinschaft nicht entziehen.“ Liebe Schwestern und Brüder, setzen Sie am Sonntag der Weltmission ein Zeichen! Wir bitten Sie um Ihr Gebet und um eine großzügige Spende bei der Kollekte für die Päpstlichen Missionswerke Missio.

Würzburg, den 24. April 2017 Für das Erzbistum Paderborn

Hans-Josef Becker, Erzbischof von Paderborn

 

Friedensgebet in Höxter

FriedensgebetVertreter der christlichen Kirchen und der türkisch-islamischen Moschee Gemeinde in Höxter möchten die Friedensgebete fortführen, die im vergangenem Jahr Aktionswoche von der Bevölkerung, darunter auch vielen Flüchtlingen, sehr gut angenommen worden sind. „Über alle Grenzen – Beten für den Frieden“ unter diesem Motto werden einmal im Monat die Friedensgebete an verschiedenen Orten stattfinden. Menschen verschiedener Konfessionen und Religionen sind eingeladen, in dieser Weise miteinander „gegen die Angst aufzustehen und Zeichen der Hoffnung zu setzen“ so steht es im Flyer der Veranstalter. Termine für die Friedensgebete sind freitags

am 6. Oktober in der Kilianikirche, An der Kilianikirche 1,

am 17. November in der Ulu-Moschee, Wegetalstr. 7.

am 2. Dezember im Gemeindezentrum am Knüll, Karl-Bartels-Weg,

Das Gebet beginnt jeweils um 18.30 Uhr. Es wird vom jeweiligen Gastgeber gestaltet und dauert ungefähr eine halbe Stunde. Danach ist Zeit für Begegnung, Kennenlernen, Austausch und Gespräch.

Ältere Einträge